immer wieder begegnet mir in den letzten Tagen ein Thema.

Die Menschen sind satt von Strategien und Versprechungen. Viele möchten endlich authentisch auftreten und eben nicht, irgendeine Strategie verfolgen oder etwas „Von der Stange haben“.

Wenn man den Markt im Online Business anschaut, wird man übersäht von Strategien, Versprechungen und tollen Meldungen. Wieder ein Business aus dem Nichts gestampft und endlich finanzielle Freiheit erzielt. Glückliche Coaches, die sich vor Aufträgen nicht mehr retten können und nun anderen beibringen, wie sie das geschafft haben.

Tja, … das ist so eine Sache.

Eins vorweg, ich freue mich für jeden der es wirklich geschafft hat sein Business aufzubauen, Mehrwert zu bieten und zufriedenen Kunden zu haben. Ich gönne ihnen das von Herzen.

Eins vorweg, ich freue mich für jeden der es wirklich geschafft hat sein Business aufzubauen, Mehrwert zu bieten und zufriedenen Kunden zu haben. Ich gönne ihnen das von Herzen.

Leider gibt es viele, die eben davon leben, anderen zu zeigen, wie es gehen soll. „Wenn wir das geschafft haben, dann schaffst du es auch.“ … Das ist im Kern, wirklich nichts Schlechtes. Leider ist meine Erfahrung, dass oft in diesem Bereich, eine Strategie verkauft wird, aber eben keine maßgeschneiderte Lösung. Es gibt auch einige schwarze Schafe, die von der Strategie leben, anderen zu zeigen, wie es geht. Aber eben auch nur diese bedienen können und ohne diese Kunden, kein Business hätten.

Für mich gibt es einen klaren Unterschied zwischen, ich biete eine Dienstleistung oder ein Produkt, was meinem Klienten hilft, den nächsten Schritt zu tun und selbst weiter zu wachsen. Eben mit Unterstützung.

Und …

Zu erzählen, so und so geht es. Aber eigentlich nur von diesen Kunden leben und ganz unterm Strich, keine wirklichen Ergebnisse vorzeigen können.

Ich weiss auch …

Das man oft bei einem Kurs oder Seminar viel mitnimmt und dann umsetzen kann, daran wächst und sich inspirieren lässt.

Aber es darf kein schlechtes Gefühl aufkommen, eigentlich nur einen Teil wirklich nutzen zu können, da eigentlich der Rest für einen nicht brauchbar war.

Die Erwartungen der Kunden sind hoch und es zeigt mir immer wieder, dass diese Erwartungen selten wirklich erfüllt werden.

Aber woher kommt das?

Aus meiner Sicht ist es folgender Punkt:

Verantwortung für mein eigenes Business

Wenn ich die Verantwortung für mein Business übernehme, stehe ich erstens zu Werten und zweitens weiss ich, was mein Job ist und was der Job eines anderen.

Das heisst auch, dass ich eben die Verantwortung für den Erfolg meines Business bei mir sehe und alles Erdenkliche tue, um diesen zu erreichen. Somit ist ein Coach ein Wegbegleiter, der sprichwörtlich nicht noch mein Gepäck trägt.

Auf der anderen Seite biete ich meinen Kunden nur das an, wo ich wirklichen Mehrwert liefere. Das ist in den meisten Fällen, dann Individuell an die Bedürfnisse des Kunden angepasst und eben nicht von der Stange.

Mehrwert schaffen ist das neue Marketing.

Das spricht sich herum. Du bist dein Business und das darfst du auch mit deiner Energie präsentieren. Mehrwert wird auf mittlere und lange Sicht immer den nachhaltigeren Erfolg haben und hinterlässt eben keine verbrannte Erde.

Es gibt so viele Menschen, die Hoffnungen und ich letztes Hemd in lobpreisende Kurse gesetzt haben und dann bitter enttäuscht wurden.

Wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt, der Anbieter, der den wirklichen Mehrwert bietet und seinen Kunden hilft, wie zum Beispiel beim Wandern auch über den Fluss zu kommen …. Und der Kunde, der auch die Verantwortung der Umsetzung bei sich sieht und seinen Rucksack selbst trägt. Dann haben wir einen Markt, der auf Mehrwert beruht und wirkliche Transformation bringt.

Dies geht immer nur von innen nach Aussen. Es kann dir keiner abnehmen, zu reflektieren was zu dir passt und auch für dein Business einzustehen. Wegbegleitung ist dann nötig, wenn ich immer wieder an den gleichen Stellen hänge und einfach nicht weiterkomme. Dann dienen Strategien und Konzepte als Inspiration und Wegkarte, aber den Weg musst du selbst laufen und auch dabei darauf achten, dass der Weg eben nicht nur auf der Karte eingezeichnet ist und real gar nicht existiert. 😉

In diesem Sinne, ein ganz klares Ja zum nachhaltigen Business, wirklichen Mehrwert in den eigenen Produkten und zur Verantwortung seinen Rucksack selbst zu tragen.

Herzliche Grüsse

Enrico